Redaktion Zeitschrift

Manuskripte für die feministischen studien durchlaufen ein double-blind-Review-Verfahren. Die anonymisierten Manuskripte werden von zwei ebenfalls anonym bleibenden Gutachter*innen begutachtet. Fallen die Vorgutachten positiv aus, votieren im zweiten Schritt alle Redaktionsmitglieder das Manuskript. Dieses zweistufige Verfahren gewährleistet die interdisziplinäre Profilierung der Hefte und sichert eine gleichbleibend hohe Qualität der einzelnen Beiträge.

 

Die aktuellen Herausgeber*innen

Catrin Dingler

Sabine Hark

Elisabeth Klaus

Friederike Kuster

Katharina Liebsch

Aline Oloff

Regine Othmer

Birgit Riegraf

Jenny Schrödl

Tanja Thomas

Denn er weiß nicht, was sie tun

Denn er weiß nicht, was sie tun

Ein Plädoyer für die wissenschaftliche Untersuchung von Geschlechterungleichheiten am Arbeitsmarkt Schon lange bin ich der ganzen Artikel überdrüssig, in denen Geschlechterforschung und Gleichstellungspolitik absichtlich verzerrt darstellt werden, um sich dann...

Frau, Musik und Männerherrschaft

Frau, Musik und Männerherrschaft

Eva Rieger zum 80. Geburtstag Wer Eva Rieger im November 2019 während des Festakts zum 40-jährigen Bestehen des Archivs Frau und Musik im Kaisersaal des Frankfurter Römer erlebt und ihre Laudatio gehört hat, wäre nicht auf die Idee gekommen, sie sei im 80....