Vorschau auf die nächsten Hefte

Heft 1/2022

Die feministischen studien kommen in die Jahre: 2022 wird die Zeitschrift ihren vierzigsten Jahrgang vollenden. Aus diesem Anlass möchten wir uns in dem Heft den Anfängen der Zeitschrift, den Kontexten ihrer Entstehung und dem Verlauf ihrer Entwicklung zuwenden. Selten standen in den letzten Jahren diejenigen im Vordergrund, die Jahr um Jahr die Zeitschrift gemacht haben. Das soll in diesem Jubiläumsheft anders werden: Die Beiträge werden sich aus dem Umkreis von Redaktion und Beirat rekrutieren.

Heft 2/2022

Queerfeministische Perspektiven auf Subjektivierungsweisen des Digitalen

Im Heft sollen Fragen nach Subjektivierung und Materialität im Digitalen aus feministischen wissenschaftlichen, politischen und künstlerischen Perspektiven zusammengebracht werden. Das Verhältnis von menschlichen Subjekten und den Datenspuren über diese Subjekte ist von zunehmender Relevanz und Brisanz. Entsprechend thematisieren die Beiträge die mit Digitalisierung und Technologisierung verbundenen vergeschlechtlichten und rassifizierten Körper- und Grenzregimes und diskutieren welche Verhandlungsräume für das komplexe Verhältnis von verkörpertem Subjekt und von ihm abstrahierten Daten entstehen.

Heft 1/2023

Feministisches Erinnern: Politiken, Praktiken, Kämpfe

Fragen danach, wer, wie, was, wozu und warum und für wen erinnert wird, gehören zu den wichtigen Themen feministischer Forschung, Kritik und Politik. Anliegen des Schwerpunktheftes 1/2023 der Feministischen Studien ist es, gegenwärtige Praktiken und Politiken des Erinnerns und Vergessens aus machtkritischer Perspektive zu theoretisieren, sie in ihrer sozialen und historischen Situiertheit – auch komparativ oder transkulturell – zu untersuchen und exemplarisch zu analysieren, wie und woran auch unter Bedingungen digitaler Öffentlichkeiten erinnert und was vergessen wird, wessen Geschichte in Erinnerung aufgehoben und welche Geschichten verleugnet, verdrängt oder verworfen werden.

Feministisches Erinnern – Feminismus erinnern

Feministisches Erinnern – Feminismus erinnern

Die Zeitschrift feministische studien feiert in diesem Jahr ihren vierzigsten Geburtstag. Vierzig Jahrgänge, achtzig Ausgaben, mehrere Hundert Aufsätze, Rezensionen, Tagungsberichte, Gespräche, Interviews und Berichte zu feministischer Theorie und Frauen- und...

5 Fragen

5 Fragen

5 Fragen Die Blog-Redaktion der fs fragt die Heft-Herausgeber*innen: Worum geht es im Schwerpunktthema des neuen Heftes? Das Schwerpunktthema besteht aus Beiträgen zur empirischen feministischen Rechtsforschung, in denen empirisch der Verschränkung von Recht...

In memoriam: Edgar Forster (1961-2021)

In memoriam: Edgar Forster (1961-2021)

Am 30. 12. 2021 verstarb unerwartet und plötzlich unser langjähriges Beiratsmitglied Edgar Forster. Edgar gehörte dem Beirat der Feministischen Studien seit 2008 an. Er war ein stets verlässlicher und inspirierender Gutachter und kritischer Wegbegleiter der Studien....