© privat

More Love – Less Hate

In den USA gab es wieder ein Attentat. 50 Menschen sind gestorben, mindestens ebenso viele verletzt. Als Westeuropäer_innen sind wir diese Nachrichten gewohnt, die Amis halt, alles Waffenverrückte da drüben. Dieser Zynismus greift schon wie ein Automatismus, genauso wie die Erklärungen der NRA zur Wichtigkeit des zweiten Verfassungszusatzes und die mantra-ähnlichen Wiederholungen des scheidenden Präsidenten …

Weiterlesen

Larisa Crunţeanu und Sonja Hornung, Tata si Fiul Fabrik [ehemalige APACA Fabrik], 2015, 
mit freundlicher Genehmigung von Larisa Crunţeanu und Sonja Hornung

Femina Subtetrix in der Ivan Gallery, Bukarest

Femina Subtetrix lautet der Titel der vielschichtigen Ausstellung zum Aufstieg und Fall der APACA Textilfabrik. Realisiert wurde sie im vergangenen Herbst in der Ivan Gallery in Bukarest von den Künstlerinnen Sonja Hornung and Larisa Crunțeanu. Im Zuge ihrer Auseinandersetzung mit dem sozialistischen Pendant zum kapitalistischen Modehaus Coco Chanel schufen sie ein Set von Skulpturen, Fotografien …

Weiterlesen

Black Lives Matter protester by Fibonacci Blue,  CC BY 2.0

Von Holly Springs zu #BlackLivesMatter: Frauen in der Schwarzen Bürger_innenrechtsbewegung

Ida B. Wells-Barnett wurde als Sklavin geboren. Noch ein Jahr dauerte es bis zu Abraham Lincolns Emanzipationserklärung, als die Journalistin, Bürger_innenrechts- und Frauenrechtsaktivistin 1862 in Holly Springs, Mississippi, zur Welt kam. Das Ende des Bürgerkriegs zwischen den Nord- und Südstaaten der USA, das erst die tatsächliche Befreiung der Schwarzen Sklav_innen bedeutete, ließ noch weitere drei …

Weiterlesen

Knapp

Dispossession. Eine Nachlese

Beim Lesen werde ich oft zur Anstreicherin. Fesselt mich ein Text, ob durch Anziehung oder Irritation, unterstreiche ich mit dem Bleistift unentwegt Sätze oder ganze Passagen, als wären die Bewegungen der Hand kurzgeschlossen mit den Bewegungen der Gedanken und Gefühle. Seit es „Film-Pagemarker“ gibt, klebe ich auch noch. In grün, lila, gelb und rot werden …

Weiterlesen

Arendt, Eichmann, Heidegger;
© Skulptur und Foto Volker März

Kontroversen zur Kohabitation

Der »im Plural geschaffene Mensch« ist eine Existenzbedingung, die wir uns nicht aussuchen können: das »absolute Unterschiedensein jeder Person von jeder anderen« (Arendt 1981, S.164). Dieses vorgängige Prinzip zu bejahen und zu schützen begleitet und irritiert eine Ethik der Kohabitation, die Grenzen setzt, um Menschen vor den schlimmsten Verletzungen zu bewahren, die sie einander zufügen …

Weiterlesen

Staat, Demokratie und Machbarkeit

In der deutschen Wochenzeitschrift „Die Zeit“ im Jahr 2008 schreibt Judith Butler, dass für sie „radikale Demokratie die einzig machbare Politik“ bleibe. Nicht die große Frage der Machbarkeit möchte ich im Folgenden erörtern, sondern vielmehr die Frage der theoretischen Bedingungen einer solchen Machbarkeit. Dazu interessieren mich insbesondere die Schnitt- und Anschlussstellen zwischen Butlers Theorie und …

Weiterlesen

Meissner

Die Spur des Anderen im Selbst

‚Wir’ im Nordwesten Europas Lebende, die bislang an der alltagspraktischen Illusion festhalten konnten, dass sich die schärfsten – tödlichsten – Probleme, Krisen und Konflikte woanders in der Welt zutragen und Andere betreffen, erleben derzeit einen Einbruch der Wirklichkeit (Navid Kermani). Diese Wirklichkeit erscheint in der Gestalt von Menschen, die sich aus Krisen- und Kriegsgebieten auf …

Weiterlesen

Kafka_Butler_1

Pink Kafka

Franz Kafka hat eine Farbe. Ein gleißendes pink. Jedenfalls in meinem Kopf. Das liegt an Judith Butler. 2010 unterrichtet sie an der University of California in Berkeley ein Kafka-Seminar. Im Copyshop lässt sie einen Reader mit den Seminartexten erstellen. Vorne auf dem Titel ist in schwarz der ikonische Prager Autor abgedruckt – ernster Blick, verschränkte …

Weiterlesen